Datenschutzerklärung App

Datenschutzerklärung App

Datenschutzerklärung
der Plattform Ship & Deal

Ship&Deal ist ihr Portal um Waren zu liefern und Lieferungen in ihrer Umgebung zu sehen und durchzuführen.

1.     Begriffserklärungen

Nachfolgend
erläutern wir die wichtigsten Begriffe der DSGVO gemäß Art. 4 DSGVO und der
Verarbeitung von Sozialdaten nach dem Sozialgesetzbuch, die in der
nachfolgenden Datenschutzerklärung genannt werden.

a)
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine
identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (nachfolgend:
Betroffener) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person
angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer
Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer identifiziert werden kann.
Personenbezogene Daten sind z.B. Name, Kontaktdaten, Berufsbezeichnung,
Versicherungsnummer.

b)
Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter
Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang
mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, Erfassen, die Organisation, das
Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das
Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, die Verbreitung
oder eine andere Form der Bereitstellung, der Abgleich oder die Verknüpfung,
die Einschränkung oder das Löschen von personenbezogenen Daten.

c)
Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener
Daten mit dem Ziel, Ihre zukünftige Verarbeitung einzuschränken.

d)
Anonymisierung ist dann gegeben, wenn sich Informationen nicht auf
eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, oder
personenbezogene Daten in einer Weise anonymisiert worden sind, dass die
betroffene Person nicht oder nicht mehr identifiziert werden kann.

e)
Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in der
Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher
Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet
werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt
werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die
gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten
oder identifizierbaren Person zugewiesen werden.

f)
Verantwortlicher ist jede natürliche oder juristische Person, Behörde,
Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die
Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

g)
Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde,
Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des
Verantwortlichen verarbeitet.

h)
Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde,
Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden,
unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht.

i)
Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde,
Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem
Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der
unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters
befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

j)
Einwilligung einer betroffenen Person ist jede freiwillig für den
bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene
Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen
bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass
sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten
einverstanden ist. Sofern wir zur Verarbeitung Ihrer Daten eine Einwilligung
benötigen, finden Sie diese Einwilligungserklärung an der jeweiligen Stelle der
Website. Dort finden Sie auch weitere Informationen zur Verarbeitung der im
Rahmen der Einwilligung verarbeiteten Daten.

2.     Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist derjenige, der
allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung
von personenbezogenen Daten entscheidet. Im Hinblick auf unsere Internetseite
ist der Verantwortliche:

AUTODOGS – Inh. Giorgi Simonishvili
Am Josefaschacht 5, 66346 Püttlingen, Deutschland
E-Mail: gionikusha@yahoo.de Telefon: +49
6898 307 89 04

3.     Informationen, die beim Download
erhoben werden

Beim Download der App werden bestimmte erforderliche Informationen
an den von Ihnen ausgewählten App Store (z.B. Google Play oder Apple App Store)
übermittelt, insbesondere können dabei der Nutzername, die E-Mail-Adresse, die
Kundennummer Ihres Accounts, der Zeitpunkt des Downloads,
Zahlungsinformationen, sowie die individuelle Gerätekennziffer verarbeitet
werden. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt ausschließlich durch den
jeweiligen App Store und liegt außerhalb unseres Einflussbereiches.

4.     Bereitstellung der Website und
Erstellung von Logfiles

Bei Nutzung unserer App erfasst unser System automatisiert Daten
und Informationen des Computersystems bzw. des aufrufenden Endgerätes. Folgende
Daten werden hierbei erhoben:

·     Umfang
der Verarbeitung der Daten

(1) Informationen über die App und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem, die Systemversion und die Device-ID sowie den
Hersteller des Abrufgerätes
(3) Die IP-Adresse sowie die MAC-Adresse des Abrufgerätes
(4) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(5) Websites und Ressourcen (Bilder, Dateien, weitere Seiteninhalte), die über
die App aufgerufen wurden.
(6) Eine Unique-ID zur Wiedererkennung des Nutzers

Diese Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert.
Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit personenbezogenen Daten eines
konkreten Nutzers findet nicht statt, so dass eine Identifizierung einzelner
Seitenbesucher nicht erfolgt.

·     Rechtsgrundlage
für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse). Unser
berechtigtes Interesse besteht darin, die Erreichung des nachfolgend
geschilderten Zwecks zu gewährleisten.

·     Zweck
der Datenverarbeitung

Die vorübergehende (automatisierte) Speicherung der Daten ist für
den Ablauf der APP Benutzung erforderlich, um eine Auslieferung der Website zu
ermöglichen. Die Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten
erfolgt zudem zur Erhaltung der Kompatibilität unserer Internetseite für
möglichst alle Besucher und zur Missbrauchsbekämpfung und Störungsbeseitigung.
Hierfür ist es notwendig, die technischen Daten des abrufenden Rechners zu
loggen, um so frühestmöglich auf Darstellungsfehler, Angriffe auf unsere
IT-Systeme und/oder Fehler der Funktionalität unserer Internetseite reagieren
zu können. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur
generellen Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen
Systeme.

Die Daten werden zudem nach Ablauf der Löschfrist so anonymisiert,
dass kein Rückschluss mehr auf die einzelne Person möglich ist. Durch die
anonymisierten Daten können wir die Stabilität und Verfügbarkeit unserer
Internetseite über einen längeren Zeitraum beobachten und verbessern.

·     Dauer
der Speicherung

Die Löschung der vorgenannten technischen Daten erfolgt, sobald sie
nicht mehr benötigt werden, um die Kompatibilität der Internetseite für alle
Besucher zu gewährleisten, spätestens aber 3 Monate nach Abruf unserer
Internetseite.

·     Widerspruchs-
und Löschungsmöglichkeit

Sie können der Verarbeitung jederzeit gem. Art. 21 DSGVO
widersprechen und eine Löschung von Daten gem. Art. 17 DSGVO verlangen. Welche
Rechte Ihnen zustehen und wie Sie diese geltend machen, finden Sie im unteren
Bereich dieser Datenschutzerklärung.

5.
Dienstleister für SHIP
& DEAL und weitere Datenempfänger

Um den Betrieb unserer App möglichst sicher zu gestalten, arbeiten
wir auf Basis von Auftragsverarbeitungsverträgen im Sinne des Art. 28 DSGVO mit
weiteren Dienstleistern zusammen, die wir unter Berücksichtigung der besonderen
Situation der App ausgesucht haben.

SHIP & DEAL wird in unserem Auftrag gehostet und technisch
unterstützt durch:

·
Kokoen
GmbH, St. Johanner Straße 41-43, 66111 Saarbrücken,
info@kokoen.net, https://www.kokoen.net

·       Amazon Web Services, Inc., 410 Terry Avenue North,
Seattle WA 98109, United States,
https://aws.amazon.com/

·       Heroku by Salesforce Tower, 415 Mission Street, 3rd
Floor, San Francisco, CA 94105, USA,
https://www.salesforce.com/ [DR-DBS1] 

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass personenbezogene Daten
von Amazon Web Service oder Heroku by Salesforce und seinen verbundenen
Unternehmen auch an Staaten außerhalb der EU, insbesondere in die USA,
übertragen werden. Dort ist es möglich, dass Regierungsbehörden auch ohne
Gerichtsbeschluss Zugriff auf die Daten nehmen können.

6.
Besondere
Funktionen der App
[DL-DBS-AP2] 

Unsere Seite bietet Ihnen verschiedene Funktionen, bei deren
Nutzung von uns personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und gespeichert
werden. Nachfolgend erklären wir, was mit diesen Daten geschieht:

6.1.       Registrierung und Login

Sie können Ship & Deal und die dort hinterlegten Funktionen nur nach
einem erfolgreichen Login nutzen. Login-Daten können Sie entweder erhalten, in
dem Sie sich in unserer APP über die Registrierungsfunktion registrieren oder
die Social-Logins von Google, Facebook oder Apple nutzen.

·     Welche
personenbezogenen Daten von Ihnen verarbeiten wir und wozu dienen diese?

Je nachdem, Welche Art des Logins sie verwenden möchten, werden
verschiedene personenbezogene Daten von Ihnen erhoben.

Sofern Sie die eingebundenen Social-Logins nutzen möchten, werden wir die
über den Social-Login hinterlegten personenbezogenen Daten: Vorname, Name,
E-Mail Adresse in unserem System speichern und zur Nutzung der im System
hinterlegten Funktionen verwenden. Das Passwort selbst werden wir nicht
speichern, da die Authentifizierung ausschließlich über den entsprechenden
Anbieter läuft.  Wir werden nur die von der Plattform erhaltene
Authentifizierungs Bestätigung zwischen speichern.

Sofern Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse bei uns registrieren, müssen Sie
die oben genannten personenbezogenen Daten, also Vorname, Name und die
E-Mail-Adresse in unser Formular eintragen und ein Passwort vergeben, mit dem
sie sich später bei uns authentifizieren können.

Die personenbezogenen Daten werden wir ebenfalls dazu nutzen, um ihnen
die Funktionen unserer Plattform zur Verfügung zu stellen. Dies umfasst unter
anderem auch die Anzeige ihres Namens bei den entsprechenden Angeboten, sowie
die Möglichkeit sie per E-Mail zu Zwecken der Plattform, wie zum Beispiel
technischen Informationen kontaktieren zu können.

Die Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse für Werbezwecke findet ausdrücklich erst
nach erfolgter Einwilligung durch sie statt.

·     Auf
welcher Rechtsgrundlage beruht die Verarbeitung?

Rechtsgrundlage für die Erhebung und Verarbeitung der personenbezogenen
Daten stellt Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO dar. Die Angabe der personenbezogenen
Daten ist notwendig, um dem Anfragenden einen Zugriff auf die App Ship &
Deal zu ermöglichen.

·     Wie
lange werden meine Daten gespeichert?

Soweit ein Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und dem
Verantwortlichen zustande kommt, werden die von Ihnen eingegebenen Daten
mindestens für die Laufzeit des abgeschlossenen Vertrages durch den
Verantwortlichen gespeichert. Die Daten werden nach Ablauf des Vertrages dann
gelöscht, wenn keine steuerrechtlichen Löschfristen oder anderweitige
gesetzliche Vorschriften entgegenstehen.

·     Welche
Rechte stehen mir bezüglich der Verarbeitung zu?

Im Hinblick auf die ihnen zur Verfügung stehenden Rechte verweisen
wir ausdrücklich auf die an späterer Stelle in dieser Datenschutzerklärung
getätigten Hinweise.

·     Muss
ich diese Daten angeben?

Die Benutzung von Ship & Deal, sowie die Eingabe und Änderung
von Daten ist freiwillig. Die Angaben sind notwendig, um einen Vertrag mit uns
einzugehen, jedoch nicht gesetzlich verpflichtend. Sofern Sie uns die so
bezogenen Daten nicht zur Verfügung stellen möchten, können Sie die Funktionen
der App leider nur eingeschränkt nutzen.

6.2.
Foto-Upload

·     Umfang
der Verarbeitung personenbezogener Daten

Das von Ihnen angefertigte Foto nebst den vorhandenen Meta-Daten
sowie die im Rahmen des Uploads abgefragten personenbezogenen Daten.

·     Rechtsgrundlage
für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Art. 6 Abs.1 lit. b DSGVO, wenn Sie die Foto Funktion unserer APP
Nutzen möchten.

·     Zweck
der Datenverarbeitung

Der Zweck der Datenverarbeitung besteht in der Abwicklung und der
Bearbeitung der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

·     Dauer
der Speicherung

Die Löschung der Daten erfolgt, sobald diese zur Durchführung des
Gewinnspiels nicht mehr erforderlich sind, soweit sie nicht auch zu anderen
Zwecken, insbesondere zur Nutzung der App so-wie zum Betrieb der
Foto-Upload-Funktion weiterhin erforderlich sind und keine gesetzlichen
Aufbewahrungspflichten mehr bestehen In der Regel erfolgt eine Löschung Ihrer
personen-bezogenen Daten nach 10 Jahren (vgl. § 147 Abs. 2 i. V. m. Abs. 1
Nr.1, 4 und 4a AO, § 14b Abs. 1 UStG).

·     Welche
Rechte stehen mir bezüglich der Verarbeitung zu?

Im Hinblick auf die ihnen zur Verfügung stehenden Rechte verweisen
wir ausdrücklich auf die an späterer Stelle in dieser Datenschutzerklärung
getätigten Hinweise.

·     Erforderlichkeit
der Angaben und Folgen einer Nichtbereitstellung

Der Upload von Fotos und die Angabe weiterer Daten zum Zweck der
Dokumentation in der APP ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben.
Diese Daten sind jedoch erforderlich, wenn Sie die Dokumentation in der APP
nutzen möchten Eine Nichtbereitstellung der Pflichtangaben kann daher zur Folge
haben, dass Sie keine Fotos zur Dokumentation hochladen können.

6.3.       Fehlerberichterstattung

·     Umfang
der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die im Rahmen unserer Fehlerberichterstattung aufgenommenen Daten
(Modell und Betriebssystem des zugreifenden Gerätes, Versionsnummer der App,
eine Zeitangabe und CrashReporter Key).

·     Rechtsgrundlage
für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse). Unser
berechtigtes Interesse besteht darin, die Erreichung des nachfolgend
geschilderten Zwecks zu gewährleisten.

·     Zweck
der Datenverarbeitung

Das Interesse in der Verarbeitung der genannten Daten besteht
darin, dass die Funktionalität der App gewahrt bleibt und die App optimiert
werden kann.

·     Dauer
der Speicherung

Die Löschung der Daten erfolgt unverzüglich nach Behebung der entsprechenden
Fehler, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen bestehen.

·     Widerspruchs-
und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können der Verarbeitung jederzeit gem. Art. 21 DSGVO
widersprechen und eine Löschung von Daten gem. Art. 17 DSGVO verlangen

6.4.       Push Notifications:

·     Umfang
der Verarbeitung personenbezogener Daten

Verwendung einer zugeteilten ID, die dem Nutzungsgerät bei
entsprechendem Service, je nach Betriebssystem (Apple oder Android) zugeteilt
wird. Dort wird ihnen eine einmalige ID zugeteilt, an welche die App so
genannte „Push Notifications“ versenden kann. Versendet der Server eine
Push-Notification an die entsprechende ID, wird die Nachricht automatisiert an
das entsprechende Endgerät gesendet. Zum Zweck der Versendung der Push
Notifications nutzen wir den Anbieter Google Firebase Cloud Messaging.
Einzelheiten hierzu finden Sie unter Ziffer 11
dieser Datenschutzerklärung.

·     Rechtsgrundlage
für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Art. 6 Abs.1 lit. a DSGVO (Einwilligung durch eindeutige
bestätigende Handlung bzw. Verhaltensweise) durch Erlaubnis in der App oder den
Einstellungen

·     Zweck
der Datenverarbeitung

Erleichterung der Kommunikation mit dem Nutzer, um diesen über
Neuerungen innerhalb der App zu informieren.

·     Erforderlichkeit
der Angaben und Folgen einer Nichtbereitstellung

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist nicht
gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben und nicht für einen Vertragsschluss
erforderlich. Die Verwendung der ID zum Zweck der Nutzung von Push-Mitteilungen
muss jedoch erfolgen, wenn Sie Push-Nachrichten erhalten möchten. Eine
Nichtbereitstellung kann daher zur Folge haben, dass Sie die Push-Funktion
nicht nutzen können.

·     Widerspruchs-
und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können die Versendung der Push Nachrichten jederzeit
deaktivieren, indem Sie über die Einstellungen der App entweder Push
Notifications komplett deaktivieren oder der App die entsprechende Berechtigung
entziehen. Welche Rechte Ihnen zustehen und wie Sie diese geltend machen finden
Sie im unteren Bereich dieser Datenschutzerklärung.

6.5.       Abrechnungsdaten

Damit Sie unsere Plattform vollumfänglich nutzen können, müssen Sie uns
Ihre Abrechnungsdaten mitteilen.

·     Welche
personenbezogenen Daten von Ihnen verarbeiten wir und wozu dienen diese?

Über das Feld Abrechnungsdaten erheben wir von Ihnen die folgenden
personenbezogenen Daten: Name, Adresse, Postleitzahl, Stadt, Land sowie, wenn Sie
geschäftlich tätig sind, eine Umsatzsteueridentifikationsnummer.

Da im Falle von Transporten, die über die Plattform vereinbart worden
sind, Gebühren für die Vermittlung anfallen, benötigen wir diese Daten um eine
ordnungsgemäße Rechnung stellen zu können.

·     Auf
welcher Rechtsgrundlage beruht die Verarbeitung?

Rechtsgrundlage für die Erhebung und Verarbeitung der
personenbezogenen Daten stellt Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO dar. Die Angabe der
personenbezogenen Daten ist notwendig, um unserer
rechtlichen Pflicht zur Erstellung einer ordnungsgemäßen Rechnung nachkommen zu
können.

·     Wie
lange werden meine Daten gespeichert?

Soweit ein Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und dem
Verantwortlichen zustande kommt, werden die von Ihnen eingegebenen Daten
mindestens für die Laufzeit des abgeschlossenen Vertrages durch den
Verantwortlichen gespeichert. Die Daten werden nach Ablauf des Vertrages dann
gelöscht, wenn keine steuerrechtlichen Löschfristen oder anderweitige
gesetzliche Vorschriften entgegenstehen.

·     Welche
Rechte stehen mir bezüglich der Verarbeitung zu?

Im Hinblick auf die ihnen zur Verfügung stehenden Rechte verweisen
wir ausdrücklich auf die an späterer Stelle in dieser Datenschutzerklärung
getätigten Hinweise.

·     Muss
ich diese Daten angeben?

Die Angabe der personenbezogenen Daten ist grundsätzlich
freiwillig. Sofern Sie jedoch über unsere Plattformangebote einstellen und
wahrnehmen möchten, müssen Sie die Angaben zwingend angeben. Die Angabe der
personenbezogenen Daten ist für uns gesetzlich erforderlich um Ihnen eine
korrekte Rechnung ausstellen zu können. Sofern Sie uns die so bezogenen Daten
nicht zur Verfügung stellen möchten, können Sie die Funktionen der App leider
nur eingeschränkt nutzen.

6.6.       Nutzerverfikation

Neben der Angabe der Abrechnungsdaten ist es bei unserer App zwingend
erforderlich, dass Sie sich als Nutzer verifizieren. Dies dient dazu um die von
ihnen hinterlegten Kontoinformationen wie z.B. PayPal oder die IBAN
verifizieren zu können.

·     Welche
personenbezogenen Daten von Ihnen verarbeiten wir und wozu dienen diese?

Je nachdem, welche Authentifizierungsmethode Sie wählen, werden wir
entweder Ihre IBAN und Ihren Namen verarbeiten, um Ihnen eine geringfügige
Summe mit einem Authentifizierungscode zu überweisen, oder die uns von PayPal mitgeteilte
Authentifizierung speichern. Soweit Sie die Authentifizierungsmethode via IBAN
gewählt haben, findet eine endgültige Verknüpfung zwischen Ihrem angegebenen
Konto und dem Nutzerkonto erst nach Verifizierung mit dem in der Überweisung
ersichtlichen Code statt.

·     Auf
welcher Rechtsgrundlage beruht die Verarbeitung?

Rechtsgrundlage für die Erhebung und Verarbeitung der
personenbezogenen Daten stellt Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO dar. Die Angabe der
personenbezogenen Daten ist notwendig, um die von
Ihnen hinterlegte Zahlungsmethode verifizieren zu können. Dies dient unter
anderem auch dem Schutz Ihres Nutzerkontos.

·     Wie
lange werden meine Daten gespeichert?

Soweit ein Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und dem
Verantwortlichen zustande kommt, werden die von Ihnen eingegebenen Daten
mindestens für die Laufzeit des abgeschlossenen Vertrages durch den
Verantwortlichen gespeichert. Die Daten werden nach Ablauf des Vertrages dann
gelöscht, wenn keine steuerrechtlichen Löschfristen oder anderweitige
gesetzliche Vorschriften entgegenstehen. Ebenfalls
werden die Daten gelöscht, wenn der Kunde die Zahlungsmethode wechselt oder bei
einer IBAN Verifizierung den Code nicht innerhalb von 30 Tagen bestätigt.

·     Welche
Rechte stehen mir bezüglich der Verarbeitung zu?

Im Hinblick auf die ihnen zur Verfügung stehenden Rechte verweisen
wir ausdrücklich auf die an späterer Stelle in dieser Datenschutzerklärung
getätigten Hinweise.

·     Muss
ich diese Daten angeben?

Die Angabe der personenbezogenen Daten ist grundsätzlich freiwillig.
Sofern Sie jedoch über unsere Plattformangebote einstellen und wahrnehmen
möchten, müssen Sie die Angaben zwingend angeben. Sofern Sie uns die so
bezogenen Daten nicht zur Verfügung stellen möchten, können Sie die Funktionen
der App leider nur eingeschränkt nutzen.

6.7.       Aufträge erstellen

·     Welche
personenbezogenen Daten von Ihnen verarbeiten wir und wozu dienen diese?

Beim Einstellen eines neuen Auftrags können verschiedene Felder
ausgefüllt werden. Alle in die Felder eingetragenen Daten werden zur Anzeige
des Transportangebotes verwendet. Bitte beachten Sie, dass die Felder
personenbezogene Daten, wie zum Beispiel ihre Telefonnummer, die Abholadresse
und die Lieferadresse beinhalten, die spätestens bei Annahme der Bestellung für
den Interessenten sichtbar werden. Durch die Eingabe der Daten können wir die
Aufträge bei uns im System anzeigen, damit potentielle Interessenten die in
ihrer Umgebung verfügbaren Transportaufträge einsehen können. Sofern Sie
freiwillig ihre Telefonnummer angeben, kann diese nach Annahme der Bestellung
vom annehmenden dazu verwendet werden um mit Ihnen Kontakt aufzunehmen. Wir
stellen lediglich die Weiterleitung des Kontaktes sicher.

·     Auf
welcher Rechtsgrundlage beruht die Verarbeitung?

Rechtsgrundlage für die Erhebung und Verarbeitung der
personenbezogenen Daten stellt Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO dar. Nur wenn für den
Interessenten die wesentlichen Eigenschaften eines Transportauftrages
ersichtlich sind, kann dieser eine informierte Entscheidung darüber treffen, ob
er den entsprechenden Transport durchführen kann oder nicht.

·     Wie
lange werden meine Daten gespeichert?

Wir werden die erhobenen Daten solange nutzen, wie das Angebot bei
uns verfügbar ist. Die von Ihnen eingestellten Aufträge und vergebenen Aufträge
können Sie jederzeit unter dem Reiter „Gestellte Aufträge“ einsehen
und dort löschen. Bitte beachten Sie, dass wir zwar nach dem Löschen die
Anzeige auf unserem Portal unterbinden, die Daten bereits vergebener Aufträge
jedoch aus rechtlichen Gründen bis zu drei Jahren aufbewahren werden.

·     Welche
Rechte stehen mir bezüglich der Verarbeitung zu?

Generell können Sie die Anzeige in unserer App dadurch unterbinden,
dass sie das Angebot über den Reiter gestellte Angebote löschen.
Selbstverständlich gelten auch hier die an späterer Stelle in dieser
Datenschutzerklärung getätigten Hinweise zu ihren weiteren Rechten.

·     Muss
ich diese Daten angeben?

Die Angabe personenbezogener Daten, sowie generell das Einstellen
von Angeboten ist vollständig freiwillig. Bitte beachten Sie jedoch, dass sie
ohne Angabe der als Pflichtfeld ausgestalteten Informationen kein Angebot auf
unserer App veröffentlichen können.

6.8.       Bewertungsfunktion

Sowohl als Personen, die Transporte anbietet, als auch die Transporte
durch führende Person können Sie nach Erledigung des Auftrags mittels eines auf
fünf Sternen basierenden Bewertungssystems die andere Person bewerten. Hierbei
stellt ein Stern den niedrigsten, fünf Sternen die höchste Bewertung dar.

·     Welche
personenbezogenen Daten von Ihnen verarbeiten wir und wozu dienen diese?

In unserem System speichern wir, wer wen wann mit wie vielen
Sternen bewertet hat. Die entsprechenden Wertungen werden wir verwenden um beim
Klick auf ein Angebot dem Interessenten einen Überblick über den Angebots
Einsteller verschaffen zu können. Klickt der Interessent bei einem Angebot auf
den Namen des einstellenden, werden diesem die Bewertungen zum entsprechenden
Nutzer angezeigt.

Ebenfalls verwenden wir die Bewertungen um einem Anbieter die
Bewertung des Interessenten anzeigen zu können.

·     Auf
welcher Rechtsgrundlage beruht die Verarbeitung?

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten
stellt Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO (Einwilligung durch ausdrücklich bestätigende
Verhaltensweise) dar. Da die Bewertungen bewusst getroffen werden müssen, gehen
wir davon aus dass sie möchten, dass wir die Bewertung entsprechend auf unserer
Plattform veröffentlichen.

·     Wie
lange werden meine Daten gespeichert?

Die Bewertungen werden grundsätzlich unbefristet gespeichert.

·     Welche
Rechte stehen mir bezüglich der Verarbeitung zu?

Im Hinblick auf die ihnen zur Verfügung stehenden Rechte verweisen
wir ausdrücklich auf die an späterer Stelle in dieser Datenschutzerklärung
getätigten Hinweise.

·     Muss
ich diese Daten angeben?

Die Bewertung anderer Nutzer ist für die Nutzung unserer App nicht
notwendig und weder vertraglich noch gesetzlich vorgeschrieben. Die
Nichtbenutzung der Funktion hat keine Folgen für ihre Nutzung.

6.9.       Posteingang

Im Posteingang zeigen wir Ihnen aktuelle Systemnachrichten an. Dies
beinhaltet insbesondere aber nicht abschließend die Anzeige neuer Aufträge in
unmittelbarer Nähe, die Annahme von Bestellungen, sowie das unterbreiten eines
Gegenangebotes und die Annahme von selbst getätigten Gegenvorschlägen.

6.10.    Rechnungen

Im Rechnungsbereich stellen wir Ihnen die von Ship&Deal ihnen
gegenüber eingestellten Provisionsrechnungen zur Verfügung. Sofern Sie ein
PayPal Konto verknüpft haben, können Sie über dieses direkt einen Zahlvorgang
einleiten.

·     Welche
personenbezogenen Daten von Ihnen verarbeiten wir und wozu dienen diese?

Sofern Sie eine Bezahlung über die eingebundene PayPal Funktion
tätigen möchten, werden wir selbst nur die uns von PayPal mitgeteilten
Zahlungsinformationen zum Zwecke der Abrechnung verarbeiten. Bitte beachten Sie,
dass die vollständige Zahlungsabwicklung auf Seiten von PayPal nicht durch uns,
sondern durch PayPal durchgeführt wird.

·     Auf
welcher Rechtsgrundlage beruht die Verarbeitung?

Im Nachgang zur Zahlungsbestätigung stellt Art. 6 Abs. 1 lit. b
DSGVO (Vertrag) dar. Die Erhebung der Daten bei uns dient ausschließlich dazu
die ihnen in Rechnung gestellten Beträge bei uns verbuchen zu können.

·     Wie
lange werden meine Daten gespeichert?

Die Daten werden so lange aufbewahrt, wie es aus steuerrechtlicher
Sicht notwendig ist.

·     Welche
Rechte stehen mir bezüglich der Verarbeitung zu?

Im Hinblick auf die ihnen zur Verfügung stehenden Rechte verweisen
wir ausdrücklich auf die an späterer Stelle in dieser Datenschutzerklärung
getätigten Hinweise.

·     Muss
ich diese Daten angeben?

Sofern Sie die Zahlung unsere App durchführen möchten, ist die
Angabe der Zahlungsinformationen bei dem Zahlungsanbieter und die damit
verbundene Übermittlung der Zahlungsinformationen und Zahlungsbestätigung an
AUTODOGS zwingend notwendig um den Vorgang bei uns verbuchen zu können. Die
Zahlungspflicht ergibt sich aus dem zwischen Ihnen und AUTODOGS bestehenden
Vertragsverhältnis und ist auch aus gesetzlichen Gründen erforderlich. Selbstverständlich
ist eine Zahlung auf den anderen auf der Seite verfügbaren Zahlungsmethoden
möglich.

6.11.    Aufträge annehmen / Gegenvorschlag
erstellen

Sofern Sie auf unserer App ein Angebot sehen, für das Sie als
Transporteur zur Verfügung stehen, haben Sie die Möglichkeit, das Angebot zu
dem vom Angebotsersteller veröffentlichten Preis anzunehmen, oder alternativ
einen Gegenvorschlag zu unterbreiten.

·     Welche
personenbezogenen Daten von Ihnen verarbeiten wir und wozu dienen diese?

Wir werden im Zuge der Angebotsannahme bzw. der Unterbreitung eines
Gegenvorschlags die auf unserer Plattform über Sie hinterlegten
personenbezogenen Daten nutzen, um dem Angebotsersteller Ihren Namen und die
über Sie eingegangenen Bewertungen anzeigen zu können.

·     Auf
welcher Rechtsgrundlage beruht die Verarbeitung?

Rechtsgrundlage für die Übermittlung der im Rahmen der
Registrierung hinterlegten Daten stellt Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertrag)
dar, da wir dem Ersteller von Angeboten mitteilen, wer das Angebot annehmen
möchte und wie gut dieser bisher von anderen Nutzern bewertet wurde.

·     Wie
lange werden meine Daten gespeichert?

Die Speicherung der Daten richtet sich nach den im Bereich
Registrierung / Login getätigten Angaben.

·     Welche
Rechte stehen mir bezüglich der Verarbeitung zu?

Im Hinblick auf die ihnen zur Verfügung stehenden Rechte verweisen
wir ausdrücklich auf die an späterer Stelle in dieser Datenschutzerklärung
getätigten Hinweise.

·     Muss
ich diese Daten angeben?

Sofern Sie über unsere APP Angebote annehmen möchten, oder
Gegenvorschläge unterbreiten möchten ist die Übermittlung der bei uns hinterlegten
Informationen notwendig. Sofern Sie dies nicht möchten, können Sie leider keine
Angebote annehmen oder Gegenvorschläge unterbreiten.

7.
Zugriff auf
Funktionen Ihres iOS-Endgerätes

Wenn Sie ein Endgerät mit iOS-Betriebssystem verwenden, gelten die
nachfolgenden Regelungen dieser Ziffer 7. Damit unter IOS alle Funktionen der
App genutzt werden können, benötigt die App Zugriff auf bestimmte Funktionen
Ihres Endgerätes.

a)
Standort

Durch die Funktion Standort können wir Ihnen zielgenau die offenen
Inserate in ihrer unmittelbaren Umgebung anzeigen. Bei der Aktion Standort
können Sie in der App entscheiden, ob sie dies dauerhaft zulassen möchten, den
Standort nicht erlauben als Abfrage, oder ihn bei jeder Appbenutzung erneut
über die Funktion „einmal erlauben“ für die einzelnen Nutzung
freigeben.

b)
Mitteilungen

Die Funktion ist standardmäßig dafür zuständig, dass wir Ihnen Push
Nachrichten und Einblendungen auf ihrem Start- und Sperrbildschirm anzeigen
können. Beim ersten Start der App können Sie dies aktivieren, sofern sieht es
in Zukunft nicht mehr nutzen möchten, können Sie das jederzeit über die
Einstellungen des Systems anpassen.

c)
Siri & Suchen

Unsere App wird standardmäßig von der Funktion „Siri &
Suchen“ mit verwendet, die es ihnen erlaubt die App mittels Kurzbefehlen
von Siri zu steuern. Zudem werden ihre Suchergebnisse in ihrem Endgerät dadurch
beeinflusst.

d)
Kamera:

Diese wird benötigt, damit Sie ihre Fotos zur
Dokumentation hochladen können. Hierbei werden die von Ihnen über die APP
angefertigten Fotos an uns übermittelt. Zudem werden die Fotos auch auf ihrem
Mobilgerät gespeichert.

e)     Speicher:

Dieser Zugriff wird benötigt, damit die App Daten offline auf dem
Endgerät zwischenspeichern kann. Dies kann z.B. bei der Verwendung der
Kamerafunktion notwendig sein oder aber beim Merken ihrer Login-Daten.

·     Umfang
der Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Zugriff wird ausschließlich für die Nutzung der Funktionen der
App benötigt. Die konkrete Verwendung ist bei der jeweiligen Funktion
aufgeführt.

·     Rechtsgrundlage
für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Wenn Sie den Zugriff auf Gerätefunktionen ausdrücklich zustimmen,
ist die Rechtsgrundlage für die Nutzung dieser Funktion Art. 6 Abs.1 lit. a
DSGVO (Einwilligung durch eindeutige bestätigende Handlung bzw.
Verhaltensweise).

Darüber hinaus dient die Verarbeitung der Funktionalität der App
und der Zurverfügungstellung eines bestmöglichen Nutzerkomforts. Dies ist zur
Vertragserfüllung erforderlich (Art. 6 Abs. 1 lit b) DSGVO).

·     Zweck
der Datenverarbeitung

Der primäre Zweck der Datenerhebung und -verarbeitung besteht
darin, Ihnen eine Möglichkeit der Kunden-freundlichen Nutzung der APP und ihrer
einzelnen Funktionen zu bieten. Durch die hierdurch ermöglichten
Nutzer-Interaktionen können Sie alle Funktionen nutzen.

·     Dauer
der Speicherung

Der Zugriff auf die jeweiligen Gerätefunktionen wird jeweils
während der Nutzung der App benötigt. Soweit hierüber weitere Daten erhoben
werden, beispielsweise beim Export oder Download von Dateien auf den
Speicherplatz Ihres Endgeräts, werden diese Dateien grundsätzlich solange
gespeichert, bis Sie die Dateien manuell löschen.

·     Widerspruchs-
und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit
widerrufen bzw. der Verwendung der Berechtigungen widersprechen, indem Sie in
den App-Einstellungen Ihres Betriebssystems der App die entsprechenden Berechtigungen
entziehen. Sie können den Zugriff auf die Berechtigungen ihres Endgerätes bei
den meisten Endgeräten in den „Einstellungen“ unter „Apps“ ein- oder
Ausschalten. Bitte beachten Sie, dass ein Ausschalten der Zugriffsrechte
gegebenen-falls die Funktionalität der App negativ beeinflussen kann. Welche
Rechte Ihnen zustehen und wie Sie diese geltend machen, finden Sie im unteren
Bereich dieser Datenschutzerklärung.

8.     Zugriff auf Funktionen Ihres
Android-Endgerätes, die von Ihrer Zustimmung abhängen

Damit unter Android alle Funktionen der App genutzt werden können,
benötigt die App Zugriff auf bestimmte Funktionen Ihres Endgerätes. Die App
erfordert folgende Berechtigungen. Bitte beachten Sie, dass die folgenden
Zugriffsrechte eine aktive Einwilligung von Ihnen benötigen. Diese Funktionen
können ohne ihre ausdrückliche Einwilligung (bei der Installation oder zu einem
späteren Zeitpunkt in der APP) nicht genutzt werden.

a)
Standort

Durch die
Funktion Standort können wir Ihnen zielgenau die offenen Inserate in ihrer
unmittelbaren Umgebung anzeigen. Bei der Aktion Standort können Sie in der App
entscheiden, ob sie dies dauerhaft zulassen möchten, den Standort nicht
erlauben als Abfrage, oder ihn bei jeder Appbenutzung erneut über die Funktion
„einmal erlauben“ für die einzelnen Nutzung freigeben.

b)
Mitteilungen

Die Funktion ist standardmäßig dafür zuständig, dass wir Ihnen Push
Nachrichten und Einblendungen auf ihrem Start- und Sperrbildschirm anzeigen
können. Beim ersten Start der App können Sie dies aktivieren, sofern sieht es
in Zukunft nicht mehr nutzen möchten, können Sie das jederzeit über die
Einstellungen des Systems anpassen.

c)
Kamera:

Diese wird benötigt, damit Sie ihre Fotos zur
Dokumentation hochladen können. Hierbei werden die von Ihnen über die APP
angefertigten Fotos an uns übermittelt. Zudem werden die Fotos auch auf ihrem
Mobilgerät gespeichert.

·     Umfang
der Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Zugriff wird ausschließlich für die Nutzung der Funktionen der
App benötigt. Die konkrete Verwendung ist bei der jeweiligen Funktion
aufgeführt.

·     Rechtsgrundlage
für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Wenn Sie den Zugriff auf Gerätefunktionen ausdrücklich zustimmen,
ist die Rechtsgrundlage für die Nutzung dieser Funktion Art. 6 Abs.1 lit. a
DSGVO (Einwilligung durch eindeutige bestätigende Handlung bzw.
Verhaltensweise).

·     Zweck
der Datenverarbeitung

Der primäre Zweck der Datenerhebung und -verarbeitung besteht
darin, Ihnen eine Möglichkeit der Kundenfreundlichen Nutzung der APP und ihrer
einzelnen Funktionen zu bieten. Durch die hierdurch ermöglichten
Nutzer-Interaktionen können Sie alle Funktionen nutzen.

·     Dauer
der Speicherung

Der Zugriff auf die jeweiligen Gerätefunktionen wird jeweils
während der Nutzung der App benötigt. Soweit hierüber weitere Daten erhoben
werden, beispielsweise beim Export oder Download von Dateien auf den
Speicherplatz Ihres Endgeräts, werden diese Dateien grundsätzlich solange
gespeichert, bis Sie die Dateien manuell löschen.

·     Widerspruchs-
und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen bzw. der
Verwendung der Berechtigungen widersprechen, in-dem Sie in den
App-Einstellungen Ihres Betriebssystems der App die entsprechenden
Berechtigungen entziehen. Sie können den Zugriff auf die Berechtigungen ihres
Endgerätes bei den meisten Endgeräten in den „Einstellungen“ unter „Apps“ ein-
oder Ausschalten. Bitte beachten Sie, dass ein Ausschalten der Zugriffsrechte
gegebenenfalls die Funktionalität der App negativ beeinflussen kann. Welche
Rechte Ihnen zustehen und wie Sie diese geltend machen, finden Sie im unteren
Bereich dieser Datenschutzerklärung.

9.     Zugriff auf Funktionen Ihres
Android-Endgerätes, die nicht von Ihrer Zustimmung abhängen

Damit unter Android alle Funktionen der App genutzt werden können,
benötigt die App Zugriff auf bestimmte Funktionen Ihres Endgerätes. Die App
erfordert folgende Berechtigungen:

a)
Zugriff auf alle Netzwerke

Mit der Berechtigung können wir
eine vorhandene Internetverbindung (WLAN oder Mobilfunk) nutzen, um Daten zu
übertragen.

a)
Speicher:

Dieser Zugriff wird benötigt, damit
die App Daten offline auf dem Endgerät zwischenspeichern kann. Dies kann z.B.
bei der Verwendung der Kamerafunktion notwendig sein oder aber beim Merken
ihrer Login-Daten.

·     Umfang
der Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Zugriff wird ausschließlich für die Nutzung der Funktionen der
App benötigt. Die konkrete Verwendung ist bei der jeweiligen Funktion
aufgeführt.

·     Rechtsgrundlage
für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Darüber hinaus dient die Verarbeitung der Funktionalität der App
und der Zurverfügungstellung eines bestmöglichen Nutzerkomforts sowie
insbesondere der Generierung des Codes, mit dem das Erreichen des Schrittziels
nachgewiesen werden kann. Dies ist zur Vertragserfüllung erforderlich (Art. 6 Abs.
1 lit b) DSGVO).

·     Zweck
der Datenverarbeitung

Der primäre Zweck der Datenerhebung und -verarbeitung besteht
darin, Ihnen eine Möglichkeit der Kundenfreundlichen Nutzung der APP und ihrer
einzelnen Funktionen zu bieten und das Erreichen des Schrittziels nachzuweisen.
Durch die hierdurch ermöglichten Nutzer-Interaktionen können Sie alle
Funktionen nutzen.

·     Dauer
der Speicherung

Der Zugriff auf die jeweiligen Gerätefunktionen wird jeweils
während der Nutzung der App benötigt. Soweit hierüber weitere Daten erhoben
werden, beispielsweise bei der Nutzung der Spracheingabe, ergibt sich die Dauer
der Speicherung aus den jeweiligen Regelungen über die besonderen Funktionen
der App, die diese Berechtigung nutzen.

·     Widerspruchs-
und Beseitigungsmöglichkeit

Die Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten richten sich nach
den nachfolgend in dieser Datenschutzerklärung geschilderten generellen
Regelungen zum datenschutzrechtlichen Widerspruchsrecht und Löschungsanspruch.

10.   Automatisierte Bonitätsprüfung /
Scoring

Wenn Sie mit uns einen Vertrag abschließen möchten, behalten wir
uns vor, eine ausschließlich automatisierte Verarbeitung Ihrer
personenbezogenen Daten vorzunehmen, um Ihre Bonität zu überprüfen. Zu einer
solchen automatisierten Entscheidung sind wir gem. Art. 22 Abs. 2 a DSGVO auch
berechtigt. Ob der Vertrag abgeschlossen werden kann oder nicht hängt hierbei
vom Ergebnis der automatisierten Bonitätsprüfung ab. Bei einer Bonitätsprüfung
werden statistische Wahrscheinlichkeiten eines Zahlungsausfalls berechnet. Die Bonitätsauskunft
kann Wahrscheinlichkeitswerte (Score-Werte) beinhalten, die auf Basis
wissenschaftlich anerkannter mathematisch-statistischer Verfahren berechnet
werden. Dabei wird mittels einer Vielzahl von Merkmalen, wie beispielsweise
Einkommen, Anschriftendaten, Beruf, Familienstand und bisherigem
Zahlungsverhalten, auf das zukünftige Zahlungsausfallrisiko des Kunden
geschlossen. Das Ergebnis wird in Form eines Zahlungswertes (sog. Score)
ausgedrückt. Die so erhaltenen Informationen sind Basis unserer Entscheidung
über die Begründung, Durchführung oder Beendigung eines Vertragsverhältnisses.
Sofern Sie glauben, dass Sie aufgrund der Bonitätsprüfung zu Unrecht vom
Vertragsabschluss ausgeschlossen worden sind, können Sie uns gerne per Mail
Ihren Standpunkt erläutern. Wir werden die automatisierte Entscheidung dann
gem. Art. 22 Abs. 3 DSGVO im konkreten Einzelfall nachprüfen. Um die
Bonitätsprüfung durchführen zu können dürfen wir gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b
DSGVO Ihre personenbezogenen Daten speichern und verarbeiten.

Wir übermitteln aufgrund des sich anbahnenden Vertrages Ihre Daten
in den nachfolgend aufgeführten Fällen an den/die nachfolgende(n) Anbieter:

Automatische Identitäts- und Bonitätsprüfung bei Auswahl der
Zahlungsarten „PayPal via PayPal Plus“, „Lastschrift via PayPal
Plus“, „Kreditkarte via PayPal Plus“ oder „PayPal Plus
Rechnung“

·     Welche
personenbezogenen Daten werden erhoben und in welchem Umfang werden diese
verarbeitet?

Falls Sie als Zahlungsart „PayPal via PayPal Plus“, „Lastschrift
via PayPal Plus“, „Kreditkarte via PayPal Plus“ oder
„PayPal Plus Rechnung“ ausgewählt haben leiten wir Ihre im Rahmen der
Bestellung erhobenen personenbezogenen Kundendaten im Rahmen der
Zahlungsabwicklung an die Firma PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24
Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (nachfolgend „PayPal Plus“),
weiter. Sofern Sie Ihre Einwilligung erteilen, sind die nachfolgenden Daten von
der Datenübertragung betroffen: Vor- und Nachname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl,
Ort, Geburtsdatum, Telefonnummer sowie die Daten, die in Zusammenhang mit Ihrer
Bestellung stehen.

·     Rechtsgrundlage
für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Durchführung (vor)vertraglicher
Maßnahmen)

·     Zweck
der Datenverarbeitung

PayPal Plus führt bei Auswahl einer der nachfolgend aufgelisteten
Zahlungsmethoden „PayPal via PayPal Plus“, „Kreditkarte via
PayPal Plus“, „Lastschrift via PayPal Plus“ oder „PayPal
Plus Rechnung“ eine Bonitätsprüfung durch. Dabei werden mathematisch-statistische
Verfahren eingesetzt um ein Rating hinsichtlich der Wahrscheinlichkeit eines
Zahlungsausfalles zu berechnen (sog. Berechnung eines Scoring-Wertes). PayPal
Plus legt den berechneten Scoring-Wert seiner Entscheidung über die
Bereitstellung der jeweiligen Zahlungsmethoden zu Grunde. Die Berechnung eines
Scoring-Wertes erfolgt nach anerkannten wissenschaftlichen Verfahren. Auf die
Datenschutzerklärung von PayPal wird ergänzend verwiesen: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full

·     Dauer
der Speicherung

Wir werden die relevanten Daten für die Abwicklung der Zahlung
solange speichern, wie es für die Durchführung der Transaktion notwendig ist.
Soweit die Daten gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterfallen, erfolgt die
Löschung nach Ablauf der Aufbewahrungspflicht. Die Dauer der Speicherung der
Daten durch PayPal ergibt sich aus der Datenschutzerklärung von PayPal: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full

·     Widerspruchs-
und Löschungsmöglichkeit

Sie können der Verarbeitung jederzeit gem. Art. 21 DSGVO
widersprechen und eine Löschung der Daten gem. Art. 17 DSGVO verlangen. Welche
Rechte Ihnen zustehen und wie Sie diese geltend machen, finden Sie im unteren
Bereich dieser Datenschutzerklärung.

11.
Einbindung
externer Services / Statistische Auswertung der Besuche

In der App verwenden wir Elemente von externen Anbietern zum Zweck
der Auswertung der Nutzung der App. Durch Nutzung der App erhalten diese
externen Anbieter ggf. personenbezogene Informationen. Wir verwenden folgende
Dienste und Webtracker:

11.1.    Google Firebase Tools

·     Umfang
der Verarbeitung personenbezogener Daten

Auf unserer Seite verwenden wir Dienste der Google LL.C, 1600
Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA sowie deren
Tochterunternehmen der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street,
Dublin 4 (nachfolgend: Google). Es handelt sich um die Dienste Firebase
Analytics, Firebase Crashlytics, Firebase Cloud Messaging und eine Firebase
Echtzeitdatenbank.

Nähere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie unter https://firebase.google.com/terms/analytics.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass personenbezogene Daten
von Google und seinen verbundenen Unternehmen auch an Staaten außerhalb der EU,
insbesondere in die USA, übertragen werden. Dort ist es möglich, dass
Regierungsbehörden auch ohne Gerichtsbeschluss Zugriff auf die Daten nehmen
können.

Der Dienst Crashlytics verwendet die
Crashlytics-Installations-UUIDs, Absturzspuren sowie Daten im
Breakpad-Minidump-Format. Beispiele für erhobene Daten finden Sie unter https://firebase.google.com/support/privacy#crash-stored-info.

Der Analytics Dienst nimmt Zugriff auf Mobile Anzeigen-IDs, IDFVs /
Android IDs, die Firebase-Installations-IDs, sowie Analytics App-Instanz-IDs.
Im Prinzip greift Analytics damit auf (teilweise anonymisierte) Kennziffern zu,
um Ihr Nutzerverhalten über mehrere Instanzen hinweg auszuwerten.

·     Rechtsgrundlage
für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Für die Dienste Firebase Crashlytics, Firebase Analytics sowie
Firebase Cloud Messaging ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. a DSGVO
(Einwilligung), durch explizite Einwilligung bei Nutzung unserer App.
[DR-DBS3] 

·     Zweck
der Datenverarbeitung

Cloud Messaging: Firebase Cloud Messaging verwendet
Firebase-Installations-IDs, um zu bestimmen, an welche Geräte Nachrichten
gesendet werden sollen. AUTODOGS kann somit Push-Benachrichtigungen gezielt an
die korrekten Nutzer zusenden.

Crashlytics: Firebase Crashlytics verwendet Crash-Stack-Traces, um
Abstürze mit einem Projekt zu verknüpfen, E-Mail-Benachrichtigungen an
Projektmitglieder zu senden, diese in der Firebase-Konsole anzuzeigen und
Firebase-Kunden beim Debuggen von Abstürzen zu helfen. Es verwendet
Crashlytics-Installations-UUIDs, um die Anzahl der von einem Absturz
betroffenen Benutzer zu messen, und Minidump-Daten, um NDK-Abstürze zu
verarbeiten. Die App selbst ermöglicht es also der AUTODOGS auftretende
technische Fehler zu erkennen, zu überprüfen und besser beheben zu können.

Firebase Analytics: Firebase Analytics verwendet die Daten, um AUTODOGS
Analyse- und Attributionsinformationen bereitzustellen. Die genauen gesammelten
Informationen können je nach Gerät und Umgebung variieren. Im Endeffekt ist es
das Ziel die erhobenen Daten zur Werbung und zur Verbesserung des Webauftrittes
zu verwenden. Im unserem Auftrag wird Google diese Informationen nutzen, um
Ihre Nutzung der App auszuwerten, Reports über die Nutzungsaktivitäten
innerhalb der App zusammenzustellen und um weitere mit der App-Nutzung und der
Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns zu erbringen. Die im
Rahmen von Google von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit
anderen Daten von Google zusammengeführt.

·     Dauer
der Speicherung

Die Dauer der Speicherung richtet sich nach den Bestimmungen von
Google. Diese können unter https://firebase.google.com/support/privacy
abgerufen werden und richten sich nach den Diensten.

Im Einzelnen:

·
Crashlytics: Firebase Crashlytics speichert
Crash-Stack-Traces, extrahierte Minidump-Daten und zugehörige Kennungen
(einschließlich Crashlytics-Installations-UUIDs) 90 Tage lang.

·
Firebase
Analytics
:  Firebase
Analytics speichert bestimmte mit der Werbekennung verknüpfte Daten (z. B.
Apples Kennung für Werbetreibende und Kennung für Anbieter, Android-Werbe-ID)
60 Tage lang und behält die aggregierte Berichterstellung ohne automatischen
Ablauf bei. Die Aufbewahrung von Daten auf Benutzerebene, einschließlich
Conversions, ist auf bis zu 14 Monate festgelegt.

·     Erforderlichkeit
der Angaben und Folgen einer Nichtbereitstellung

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist nicht
gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben. Die Nicht-Bereitstellung sorgt
dafür das ggf. einige Funktionen nicht oder nur eingeschränkt verfügbar sind.

·     Widerspruchs-
und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können Ihre Einwilligung bezüglich der Nutzung von
Absturzberichten (Crashlytics) bei iOS-Geräten jederzeit mit Wirkung für die
Zukunft widerrufen, indem Sie in den Einstellungen der iOS-Apps die Funktion
„Crashlytics“ deaktivieren (Menüpunkt „Daten“).

Bei Android-Geräten können Sie Ihre Einwilligung bezüglich der
Nutzung von Absturzberichten (Crashlytics) jederzeit mit Wirkung für die
Zukunft in den Android-Einstellungen widerrufen. Diese Einstellungen finden Sie
in der Regel in den Einstellungen Ihres Endgeräts unter dem Punkt „Google“ und
dort im Dreipunkt-Menü oben rechts unter dem Menüpunkt „Nutzung &
Diagnose“. Hier können Sie das Senden der entsprechenden Daten deaktivieren.

Ihre Einwilligung zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens (Analytics)
können Sie jederzeit in den Einstellungen (Menüpunkt „Daten“) der APP mit
Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie können zudem der Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit nach Art.
21 DSGVO widersprechen.

Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in den
Datenschutzhinweisen von Firebase Crashlytics unter https://firebase.google.com/support/privacy.

11.2.   Onesignal

Wir verwenden auf unserer Seite den
Dienst Onesignal des Unternehmens OneSignal, Inc, 411 Borel Ave Suite 512, CA
94402 San Mateo, Vereinigte Staaten von Amerika, E-Mail:
privacy@OneSignal.com, Website: https://onesignal.com. Die Verarbeitung erfolgt auch in einem Drittstaat, für den kein
Angemessenheitsbeschluss der Kommission vorliegt. Daher kann das für die DSGVO
übliche Schutzniveau bei der Übermittlung nicht gewährleistet werden, da nicht
auszuschließen ist, dass im Drittland z.B. Behörden Zugriff auf die erhobenen
Daten nehmen können.

Rechtsgrundlage für die
Übermittlung der personenbezogenen Daten stellt Ihre Einwilligung gem. Art. 6
Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO dar, die Sie in unserer APP
getätigt haben.
[DR-DBS4] 

Bei dem Dienst handelt es sich um ein
Plugin, das wir benötigen, um Ihnen alle Inhalte unserer Website anzeigen zu
können. Das Plugin macht unsere Website für unsere Seitenbesucher attraktiver
und besser erlebbar.

Ihre Einwilligung können Sie
jederzeit widerrufen. Nähere Informationen zum Widerruf Ihrer Einwilligung
finden Sie entweder bei der Einwilligung selbst oder am Ende dieser
Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen zum Handling
der übertragenen Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters
unter
https://onesignal.com/privacy_policy.

Der Anbieter bietet unter https://onesignal.com/privacy_policy#6 zusätzlich eine Opt-Out Möglichkeit an.

12.   Datensicherheit und Datenschutz, Kommunikation
per E-Mail

Ihre personenbezogenen Daten werden durch technische und
organisatorische Maßnahmen so bei der Erhebung, Speicherung und Verarbeitung
geschützt, dass sie für Dritte nicht zugänglich sind. Bei einer
unverschlüsselten Kommunikation per E-Mail kann die vollständige
Datensicherheit auf dem Übertragungsweg zu unseren IT-Systemen von uns nicht
gewährleistet werden, sodass wir bei Informationen mit hohem
Geheimhaltungsbedürfnis eine verschlüsselte Kommunikation über SHIP & DEAL
oder den Postweg empfehlen.

13.   Auskunftsanspruch und
Berichtigungswünsche – Löschung & Einschränkung von Daten – Widerruf von
Einwilligungen – Widerspruchsrecht

·     Auskunftsanspruch:
Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber
zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Sofern dies
der Fall ist, haben Sie ein Recht auf Auskunft über die in Art. 15 Abs. 1 DSGVO
benannten Informationen, soweit nicht die Rechte und Freiheiten anderer
Personen beeinträchtigt werden (vgl. Art. 15 Abs. 4 DSGVO). Gerne stellen wir
Ihnen auch eine Kopie der Daten zur Verfügung.

·     Berichtigungsanspruch:
Sie haben gem. Art. 16
DSGVO das Recht, bei uns ggf. falsch hinterlegte personenbezogene Daten (wie
z.B. Adresse, Name, etc.) jederzeit korrigieren zu lassen. Auch können Sie jederzeit
eine Vervollständigung der bei uns gespeicherten Daten verlangen. Eine
entsprechende Anpassung erfolgt unverzüglich
.

·     Recht
auf Widerruf: Sofern Sie uns eine
ausdrückliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO)
können Sie diese jederzeit widerrufen. Bitte beachten Sie, dass die
Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten
Verarbeitung hierdurch nicht berührt wird.

·     Recht
auf Widerspruch: Sie haben gem. Art. 21 DSGVO
das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener
Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f (im Rahmen eines berechtigten
Interesses) erhoben worden sind, Widerspruch einzulegen. Das Recht steht Ihnen
nur zu, wenn gegen die Speicherung und Verarbeitung besondere Umstände
sprechen.

·     Recht
auf Löschung: Sie haben gem. Art. 17 Abs. Abs.
1 DSGVO das Recht darauf, dass wir die über Sie erhobenen personenbezogenen
Daten löschen, wenn

·
die Daten entweder
nicht mehr benötigt werden;

·
aufgrund des
Widerrufs Ihrer Einwilligung die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ersatzlos
entfallen ist;

·
Sie Widerspruch
gegen die Verarbeitung eingelegt haben und keine berechtigten Gründe für die
Verarbeitung vorliegen;

·
Ihre Daten
unrechtmäßig verarbeitet werden;

·
eine rechtliche
Verpflichtung dies erfordert oder eine Erhebung gem. Art. 8 Abs. 1 DSGVO
stattgefunden hat.

Das Recht besteht gem. Art. 17 Abs. 3 DSGVO dann nicht, wenn

·
die Verarbeitung
zur Ausübung des Rechtes auf freie Meinungsäußerung und Information
erforderlich ist;

·
Ihre Daten auf
Grundlage einer rechtlichen Verpflichtung erhoben worden sind;

·
die Verarbeitung
aus Gründen des öffentlichen Interesses erforderlich ist;

·
die Daten zur
Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich
sind.

·     Recht
auf Einschränkung der Verarbeitung: Gemäß Art.
18 Abs. 1 DSGVO haben Sie in einzelnen Fällen das Recht, die Einschränkung der
Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Dies ist dann der
Fall, wenn

·
die Richtigkeit
der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird;

·
die Verarbeitung
unrechtmäßig ist und Sie einer Löschung nicht zustimmen;

·
die Daten nicht
länger für den Verarbeitungszweck benötigt werden, aber die erhobenen Daten der
Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen;

·
ein Widerspruch
gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt worden ist und noch
unklar ist, welche Interessen überwiegen.

·     Recht
auf Datenübertragbarkeit: Sie haben gem. Art.
20 DSGVO einen Anspruch auf Übermittlung der Sie betreffenden personenbezogenen
Daten. Die Daten werden von uns in einem strukturierten, gängigen und
maschinenlesbaren Format zur Verfügung gestellt. Die Daten können hierbei
wahlweise an Sie selbst oder an einen von Ihnen benannten Verantwortlichen
übersendet werden. Wir stellen Ihnen auf Anfrage gem. Art. 20 Abs. 1 DSGVO
folgende Daten bereit:

·
Daten, die
aufgrund einer ausdrücklichen Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder
Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO erhoben wurden;

·
Daten, die wir
gemäß gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO im Rahmen bestehender Verträge von Ihnen
erhalten haben;

·
Daten, die im
Rahmen eines automatisierten Verfahrens verarbeitet worden sind.

Die Übertragung der personenbezogenen Daten direkt an einen von
Ihnen gewünschten Verantwortlichen werden wir vornehmen, soweit dies technisch
machbar ist. Bitte beachten Sie, dass wir Daten, die in die Freiheiten und
Rechte anderer Personen eingreifen gem. Art. 20 Abs. 4 DSGVO nicht übertragen
dürfen.

·     Wie
nehmen Sie Ihre Rechte wahr?

Ihre Rechte können Sie jederzeit wahrnehmen, indem Sie sich an die
unten stehenden Kontaktdaten wenden:

AUTODOGS – Inh. Giorgi Simonishvili
Am Josefaschacht 5, 66346 Püttlingen, Deutschland
E-Mail: gionikusha@yahoo.de Telefon: +49
6898 307 89 04

14.   Beschwerderecht bei der
Aufsichtsbehörde gem. Art. 77 Abs. 1 DSGVO

Sofern Sie den Verdacht haben, dass auf unserer Seite Ihre Daten
rechtswidrig verarbeitet werden, können Sie selbstverständlich jederzeit eine
gerichtliche Klärung der Problematik herbeiführen. Zudem steht Ihnen jede
andere rechtliche Möglichkeit offen. Unabhängig davon steht Ihnen gem. Art. 77
Abs. 1 DSGVO die Möglichkeit zur Verfügung, sich an eine Aufsichtsbehörde zu
wenden. Das Beschwerderecht gem. Art. 77 DSGVO steht Ihnen in dem
EU-Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes und/oder des
Ortes des vermeintlichen Verstoßes zu, d.h. Sie können die Aufsichtsbehörde, an
die Sie sich wenden, aus den oben genannten Orten wählen. Die Aufsichtsbehörde,
bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet Sie dann über den Stand
und die Ergebnisse Ihrer Eingabe, einschließlich der Möglichkeit eines
gerichtlichen Rechtsbehelfs gem. Art. 78 DSGVO.